Rapperswil SG
Uster
 
 
News

News

Frühjahrsmüdigkeit - Energie aufbauen, Nerven stärken.
Viele Menschen erleben im Frühling ganz generell eine verringerte Leistungsbereitschaft und Mattigkeit. Häufig hört man Klagen von Wetterfühligkeit, Abgeschlagenheit und Unlustgefühlen. Auch Kreislaufschwächen, Schwindel, Nervosität und depressive Verstimmungen sowie Gereiztheit gehören zu den typischen Frühjahrsbeschwerden.

Um die Vitalkräfte nun aufzubauen und den Körper zu stärken wird eine Kombi-Behandlung und meistens auch zusätzlich eine Kräutertherapie empfohlen. Man kann davon ausgehen, dass es zwischen sieben und neun Behandlungen braucht, um gestärkt den Frühling vollumfänglich geniessen zu können.

Eine Umstellung der Ernährung, körperliche Aktivitäten und längere Spaziergänge in der Natur können nie schaden.

Unsere Praxis-Teams vor Ort freuen sich auf Sie.

Heuschnupfen los werden !            
Die Pollenallergie wird in der Umgangssprache häufig als "Heuschnupfen" bezeichnet. Diese Erkrankung ist eine der häufigsten Allergien in unseren Breitengraden.Bis zu 2 Mio. Menschen schweizweit sind  davon  betroffen.   Der Pollenflug-Kalender
http://www.meteoschweiz.admin.ch/web/de/wetter/gesundheit.html   weist darauf hin, dass jeweils schon im Januar mit Pollenfreisetzungen gerechnet werden kann und diese sich Februar/März noch verstärken.Es ist allgemein bekannt, dass die Traditionelle Chinesische Medizin präventiv sehr erfolgreich im Behandeln dieses Krankheitsbildes ist.

Der SINOXIANG  TCM Arzt untersuchen Heuschnupfen-Patienten nach den Kriterien der Traditionellen Chinesischen Medizin. Nach TCM ist Heuschnupfen darum nicht einfach eine Entzündungsreaktion, sondern vielmehr die Folge einer Ansammlung und Stauung von Hitze und Feuchtigkeit in Körper und den Meridianen. Zusätzlich erschwert wird diese Ansammlung und Stauung durch einen Mangel der Grundenergie Qi im Lungen- und Milzmeridian. Behandelt wird Heuschnupfen in der TCM meistens mit einer Kombination von Akupunktur, Ohr-Akupunktur und chinesischen Arzneimitteln.

Der SINOXIANG  TCM Arzt   behandelt Heuschnupfen und Pollenallergie präventiv äusserst erfolgreich. Sie erfahren eine zuverlässige Linderung der Symptome und die allergische Reaktion wird langfristig vermindert.
Beginnen Sie  möglichst früh mit der Behandlung. (Januar)

Falls Sie diesen Zeitpunkt verpasst haben, eine Linderung Ihrer Beschwerden ist  auf jeden Fall und zu jeder Zeit möglich. 

Sprechstunden bei der chinesische Arzt Prof. Fang  können in einem SINOXIANG Praxen   Ihrer vereinbart werden.

Immunsystem stärken - Winterkrankheiten vorbeugen!     
Die sinkenden Temperaturen sowie das feucht-nasse Wetter füh  ren zu Atemwegsbeschwerden wie Bronchitis, Asthma und Herzbeschwerden usw. Das reduzierte Tageslicht löst Depressionen, innere Unruhe und Müdigkeit aus. Jeden Tag 30 Minuten an der frischen Luft sind ausreichend, um dem entgegenzuwirken und die nötige Lichtquantität aufzunehmen. Um das Immunsystem zu stärken und die Meridianblockaden zu lösen, wird die  Akupunkturbehandlung empfohlen. Wintergerechte Ernährung wie saisonales, frisches Gemüse mit diversen Eintöpfen, und Suppen wirken zudem unterstützend. Fettige Speisen sollten gemieden werden.

Stärken Sie jetzt Ihre Abwehrkräfte für den Herbst    
Gerade in der Übergangszeit vom Sommer zum Herbst überschätzen viele Menschen die Abwehrkräfte ihres Körpers. Wind und Kälte setzen dem Immunsystem zu. Wichtig ist, dass der Mensch während dieser Zeit seinem Körper zusätzliche Achtsamkeit schenkt.

In der chinesischen Medizin gehört der Herbst der Wandlungsphase Metall an. Die chinesische Medizin ordnet dem Metall insgesamt das Immunsystem und insbesondere die Lunge zu. Der Herbst ist die Zeit der Erkältungen, Bronchitiden bis hin zu Lungenentzündungen, die gern unerkannt bleiben.

Akupunktur und Tuina- Massage sowie Heilkräuter können die Abwehrkräfte stärken und die Beschwerden lindern. 

Schwangerschaft 
Geburtsvorbereitung

Wir helfen Ihnen, dass Sie eine glückliche, beschwerdefreie Schwangerschaft erleben.
Im europäischen Raum gehen Frauen vor der Geburt regelmässig zum Gynäkologen und besuchen eventuell noch einen Kurs zur Geburtsvorbereitung. In China wird wesentlich mehr auf die werdende Mutter geachtet – sie wird regelrecht umsorgt. Regelmässige Besuche beim TCM-Arzt sorgen für ein gutes Wohlbefinden. Übelkeit, Wasseransammlungen, Rückenschmerzen, Unruhen, Nervosität, Angstzustände  usw. werden mit Akupunktur behandelt. Rückt der Geburtstermin näher, werden die Akupunkturnadeln so gesetzt, dass Körper und Milchfluss auf die Geburt vorbereitet werden. Gleichzeitig informiert sich der TCM-Arzt regelmmässig beim Gynäkologen nach dem Untersuchungsbefund. Dieses Zusammenspiel von Gynäkologie und TCM bewährt sich und sorgt für eine Schwangerschaft mit weniger Beschwerden.
 
Regeneration nach Geburt
Die TCM hilft Ihrem Körper nach der Geburt, sich wieder zu regenerieren und zu erholen. Ob Erschöpfung, Stillprobleme, oberflächlicher Schlaf mit Schweissausbrüchen, Narben - profitieren Sie von einer schonenden Behandlung .

Wir können Ihnen helfen, mehr als Sie denken, wir sind für Sie da!