Rapperswil SG
Uster
 
 
Krankenkasse

Krankenkasse

Krankenkasse

Krankenkassen mit Zusatzversicherungen für Komplementärmedizin.

Komplementär- oder Alternativmedizin die nicht durch einen anerkannten Schulmediziner mit entsprechender Zusatzausbildung praktiziert wird, gehört gemäss Bundesgesetz über die Krankenversicherung (KVG) nicht zu den Pflichtleistungen der Grundversicherung der Krankenkasse.

Die Leistungen der chinesischen TCM-Experten sowie die Kosten der Heilmittel (Kräuter-Tropfen, Heilkräuter) können von Ihrer Krankenkasse anteilsmässig oder mit einem Pauschalbetrag pro Kalenderjahr übernommen werden, falls Sie eine Zusatzversicherung für Komplementärmedizin abgeschlossen haben.

Eine ärztliche Überweisung (Schulmediziner) ist normalerweise nicht erforderlich. Der vergütete Leistungsumfang ist von der Krankenkasse abhängig.

Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall, bereits vor Behandlungsbeginn, bei Ihrer Versicherung abzuklären, ob und in welchem Rahmen eine Kostenübernahme oder -beteiligung der TCM-Therapie gewährleistet ist (inklusive der Höhe des Selbstbehaltes, des Pauschalbetrages und der Kostenübernahme eventueller Heilmittel) welche Behandlungsmethoden anerkannt sind ob eine ärztliche Überweisung von einem Schulmediziner erforderlich ist ob und welche Anerkennung (EMR, ASCA, NVS usw.) vom TCM-Therapeut verlangt wird Weil die Zusatzversicherungen von Krankenkasse zu Krankenkasse variieren, können wir Ihnen keine allgemeingültigen Informationen geben. Wir sind Ihnen bei der Abklärung gerne behilflich.

Die Kosten für die Behandlung werden von den Zusatzversicherungen übernommen.
Vor Therapiebeginn ist es darum sinnvoll abzuklären, ob eine Zusatzversicherung vorhanden ist. Ausserdem empfehlen wir in jedem Fall, direkten Kontakt mit der Versicherung aufzunehmen, um folgende Fragen zu klären:
- übernimmt Ihre Kasse die Behandlungen bei uns (Therapeutenliste)?
- brauchen Sie eventuell eine Zuweisung Ihres Hausarztes?
- wie hoch ist der Anteil der Kostenübernahme pro Behandlung?
- welche Jahreslimite ist bei Ihrer Zusatzversicherung für Komplementärmedizin
vorgesehen?
 
Falls Sie keine Zusatzversicherung haben, können Sie die Behandlung selber bezahlen oder Sie suchen sich einen schulmedizinischen Arzt mit Fachausweis TCM, welcher die Akupunktur über die Grundversicherung abrechnen kann.

Damit die Kosten von den Krankenkassen anteilsmässig übernommen werden, wird von diesen vorausgesetzt, dass die TCM-Therapeuten Mitglieder der von ihnen akzeptierten Verbände/Organisationen sind.

 

chin.med.Prof. Fang  ( Xiangming Fang ) ist Mitglied der folgenden Verbände/Organisationen:

EMR A-Mitglied
(Erfahrungs Medizinisches Register )
http://www.emr.ch
NVS A-Mitglied
(Naturärzte Vereinigung der Schweiz )
http://www.naturaerzte.ch