Rapperswil SG
Uster
 
 
Testimonial

Testimonial

Erfahrungsberichte

Bei den Berichten  handelt es sich um Referenzen von Patienten der SINOXIANG Praxis für TCM, die ihre persönliche Krankengeschichte zur Verfügung stellen.

Migräne 

Über 30 Jahre litt eine heute 45 jährige Frau an Migräne. Ihre Leidensgeschichte begann mit ca.10 Jahren mit  Kopfschmerzen.Mit der Zeit wurde daraus Migräne. Unzählige Ärzte und Therapie- und Behandlungsformen hat sie ausprobiert, bis sie in TCM-Spezialist Fang eine Kapazität fand, der sie von ihren Leiden befreien konnte. 

Nach nur 4 Behandlungen waren die Schmerzen deutlich weniger und nach 15 Behandlungen war sie beschwerdefrei. 

Behandlung : Akkupunktur und Tuina Massage 

 

Tinnitus

Ein junger, gesund aussehender Herr kam zur unserer Praxis und klagte; seit mehr als 1 Jahr an starke Tinnitus ( Ohrensause ) zu leiden. Der ständige pfeifende Hochtonverursachte beim Patienten Schlafenstörungen auch beeinträchtigte dies  seine ganze Tätigkeit. Nach den Kriterien der Traditionellen Chinesischen  Medizin ( Befragung  und Beobachtung des ganzen Patienten, Zungen - und Pulsdiagnose ) stellte unser  Spezialist bei ihm ein übermässiges Qi-Feuer an den Leber-Meridiane fest. Das übermässige Qi-Feuer charakterisiert folgende Symptome wie Reizbarkeit, Unkontrollierbarkeit, Nervös, Emotionsschwankung, Kopfweh, Hypertonie, Tinnitus usw.

Der Patient hat von uns die TCM Therapiemethoden von Akupunktur, Kräuter-Medizin und Tuina heilmassage erhalten. Die Therapie war erfolgreich. Die Symptome sind beseitigt, der Mann kann nun sein normales Leben wieder aufnehmen.

 

Schmerzen

Eine Patientin  hat unsere Praxis mit grossen Schmerzen aufgesucht. Sie gab an, seit 2 Monaten an akuten Schmerzen auf dem  linken Fussrücken zu leiden. Der Fussrücken war rot und geschwollen. Die Mobilität war sehr eingeschränkt.

Des Weiteren beeinträchtigten sie stark brennende Augen, sowie  Schilddrüse- Funktionsstörung, Hypertonie und  übergewicht. Sie fühlt sich häufig erschöpft.

Unser erfahrener Spezialist hat nach den Kriterien der Traditionellen Chinesischen Medizin ( Befragung  und Beobachtung des ganzen Patienten, Zungen - und Pulsdiagnose )untersucht und diagnostiziert. Die Qi- Energiebahnen waren bei ihr blockiert,  dies verursachte die Probleme und Schmerzen. Bei der  Patientin wurde die Behandlungen von Akupunktur, Tuina-Heilmassage sowie Schröpfen angewandt.. Schon nach  Zeit war eine eindeutige Verbesserung zu spüren. Die Behandlung war erfolgreich. Die Fussschwellung ist zurückgegangen, die  brennenden Augen sind klar. Blutdruck ist auch stabil. Die Patientin Patient fühlt sich ausgeglichen und fit.

 

Hautausschlag

Eine Patientin kam mit einem juckenden, roten Hautausschlag  zu uns in die Praxis. über 9 Wochen hatte sich ein Ausschlag am Arm auf den ganzen Körper ausgebreitet.

Nach den Kriterien der Traditionellen Chinesischen Medizin ( Befragung und Beobachtung des ganzen Patienten, Zungen - und Pulsdiagnose ) stellte unser  TCM Spezialist bei ihr „ feuchte Hitze „ fest. Dies ist die chinesische TCM Bezeichnung einer viralen, bakteriellen oder Pilzinfektion.

Akkupunktur, Tuina Heilmassage und Wärmetherapie 3 x wöchentlich über einen Monat brachte die gewünschte Heilung.

 

 

Muskel - und Gelenkschmerzen


Ein 60 jähriger Patient kam mit geschwollenem Mittelfinger und Knie in die TCM Praxis. Seine Muskeln vom Nacken bis zum Oberarm sowie der Oberschenkelmuskel  waren verspannt  und schmerzten. Der Patient konnte nicht mehr richtig schlafen und besonders am Morgen schmerzten die Hände sehr. Der Hausarzt hatte geröntgt, eine Ultraschall- sowie eine Blutuntersuchung  gemacht, konnte aber keine Diagnose stellen, er hatte dem Patienten Schmerzstillende Tabletten und Salben verordnet, diese halfen gegen die Schmerzen, der Zustand blieb aber unverändert.


Der TCM-Spezialist  attestierte rheumatisches Fieber und behandelte 1 x wöchentlich  mit Akkupunktur Tuina Massage sowie Schröpfen, riet dem Patienten unbedingt zu regelmässiger Bewegung.

Nach 2 Monaten bekam der Patient zusätzlich eine chinesische Kräuterkur in Pillenform verordnet, die er 3 x täglich einnehmen musste.

Nach 3 Monaten konnte der Patient wieder durchgehend schlafen, die Schmerzen speziell am Morgen waren weitgehend verschwunden.